Peuerbacher Sportschüler feiern den Schülerliga-Fußball-Bezirksmeistertitel 2022

Der Bezirksmeistertitel im Fußball, der heuer wieder ausgespielt werden konnte, vertrieb in Windeseile die gedämpfte Corona-Stimmung aus dem Schulhaus in Peuerbach.

Nachdem sich die Jungkicker aus der SMS in der Vorrunde souverän durchgesetzt hatten, standen sie am 20.April im Bezirksfinale den jungen Fußballern aus der TNMS2 Grieskirchen gegenüber.

Schon bald war erkennbar, dass sich das Team der Sportmittelschule häufiger das Leder erkämpfen konnte. Der Trainer Rudolf Zauner hatte das Team bestens eingestellt und diese Ordnung konnte die Mannschaft auch über die gesamte Spielzeit halten.

Diese Überlegenheit führte dann auch relativ rasch zu einer 2:0 Führung der Peuerbacher. Kurz kam bei den Grieskirchnern noch Hoffnung auf, weil durch eine Einzelaktion ihres ausgezeichneten Mittelstürmers das 2:1 erzielt werden konnte.

Aber die Sportschüler waren nicht nur technisch, sondern auch konditionell stärker als die Gegner.

In der 2.Hälfte konnte die Führung auf 5:1 ausgebaut werden, wobei noch einige Großchancen ausgelassen wurden. Kurz vor Schluss gelang dann der tapferen Grieskirchner-Schülerligamannschaft noch ein weiterer Ehrentreffer zum 5:2 Endstand.

„Jetzt werden wir von über 60 Schlachtenbummlern aus der SMS zum Regionsausscheidungsmatch gegen das Gymnasium Schärding begleitet!“, freut sich Trainer Zauner. „Ich traue unseren Talenten auch dort einen Sieg zu!“

Hermann Waltenberger, der Direktor der SMS Peuerbach, wird die Fußballer natürlich auch nach Schärding begleiten. „Es tut so gut, wieder Kinder zu sehen, die gemeinsam um ein sportliches Ziel kämpfen und sich dann im Jubel auch um den Hals fallen können!“, meinte er nach dem Spiel in Grieskirchen.